Zum Inhalt springen

Ausflug des Kirchenchor “Cäcilia” Gimborn nach Schloss Burg an der Wupper

Gruppenfoto Chorausflug 2018
Datum:
25. Nov. 2018
Von:
Martin Weiß

(Hier klicken für eine größere Bildansicht)

Am Sonntag, den 03.Oktober 2018, startete gutgelaunt der Kirchenchor “Cäcilia” Gimborn um 10.00 Uhr seinen Jahresausflug mit 30 Personen nach Schloss Burg an der Wupper. 

Begleitet wurden wir von unserem Präses Pater Joseph Rayappa.

 

Nach einer kurzweiligen Busfahrt durch das Bergische Land über Wipperfürth, Hückeswagen und Solingen trafen wir um 11.30 Uhr im Restaurant „Kartoffelkiste“ in Solingen- Hörath zum gemeinsamen Mittagessen ein.

In der Kartoffelkiste wird neben den normalen Gerichten auch ein Sauerbraten vom Pferd und der Pillekuchen, ein altes Bergisches Gericht, klassisch und nach Art des Hauses mit Speckwürfeln und Schinkenstreifen zubereitet. Der Pillekuchen hat es sogar in den Wikepeda Eintrag über das Bergische Land geschafft.

Zum Abschluss sangen die Sänger zur Freude von Pater Joseph Rayappa und den Gästen im Restaurant noch ein paar Lieder aus Ihrem reichhaltigem Repertoire.

 

Gut gestärkt brach die Gruppe zu einem 6 km langen Verdauungsspaziergang von Solingen- Hörath bis zum Schloss Burg auf. Die Wandergruppe folgte dem „Klingenpfad“ durch einen wunderschönen Buchenwald. Zum Ende des Weges ging es wieder Erwartens steil bergab und unten angekommen ebenso steil wieder hoch zur Burg. Hier zeigte sich das Bergische Land von seiner waren Seite. Dieser Teil des Verdauungsspaziergangs war für alle schweißtreibend!

 

Am Schloss Burg angekommen konnte jeder auf eigene Faust auf Erkundung gehen.

 

Am späten Nachmittag trafen wir uns zur Führung durch das Schloss. Während der Führung konnten wir vieles interessantes über die Geschichte des Schlosses, deren Besitzer und die Verbindung zum Bergischen Land erfahren. Schloss Burg ist eine ab dem späten 19. Jahrhundert rekonstruierte Höhenburg im Solinger Stadtteil Burg an der Wupper. Die Anlage war seit dem 12. Jahrhundert die Stammburg der Grafen und späteren Herzöge von Berg und ist heute das Wahrzeichen des Bergischen Landes. Zugleich ist sie eine der größten Burgen Westdeutschlands und die größte rekonstruierte Burganlage in Nordrhein-Westfalen

 

Spontan sangen wir in der historischen Schlosskapelle das „Abendrot“ Der Schlossführer und die übrigen Besucher waren voll des Lobes.

 

Auf der Fahrt zu unserem Schloss nach Gimborn wurde noch viel über den schönen Tag gesprochen. Die Reisegruppe war der Meinung das war ein toller Tag. Im nächsten Jahr geht es wieder auf große Fahrt.

  

Kirchenchor “Cäcilia” Gimborn

 

Martin Weiß                         

( Schriftführer )