Zum Inhalt springen

Der Kirchenvorstand

Liebe Gemeinde,

Am 06. und 07. November 2021 fanden die Kirchenvorstandswahlen statt. Von 3.788 Wahl-berechtigten gingen 205 zur Wahl. Leider war die Wahlbeteiligung mit 5,4 % deutlich niedriger als noch mit 7 % zur Wahl 2018. Das macht schon nachdenklich.

Da in diesem Jahr die Gesamtseelenzahl erstmals unter die Grenze von 5.000 gesunken ist, durften nach dem Vermögensverwaltungsgesetz NRW nur 4 Mitglieder neu gewählt werden. Turnusmäßig werden alle 3 Jahre die Hälfte der Mitglieder neu gewählt.

Unser besonderer Dank gilt den langjährigen Mitgliedern des KV die sich nicht mehr zur Wahl des neuen KV aufstellen ließen.

Das waren: Petra Wiehe, Ralph Kühr und Jürgen Rensing sowie Thomas Sülz.

Durch die notwendige Reduzierung des Kirchenvorstandes von zehn auf acht gewählte Mitglieder erklärte Thomas Sülz seinen Verzicht aus persönlichen Gründen. Der Kirchenvorstand nahm diese Bitte an.

In all den Jahren haben die oben genannten Mitglieder des KV verantwortungsvoll und mit hohem Engagement zum Wohl der Gemeinde und der Menschen mitgearbeitet.

Ihnen gebührt unser besonderer Dank.

In den neuen Kirchenvorstand wurden für 6 Jahre gewählt:

  • Martin Kuchejda
  • Marcel Reuter
  • Lukas Röhrig
  • Peter Weber-Heck

Bereits dem Kirchenvorstand angehörend und für die nächsten 3 Jahre noch gewählt sind:

  • Sebastian Nieborowski
  • Joachim Stötzel
  • Martina Wette
  • Ingrid Wilke

Ich bedanke mich bei den neuen Mitgliedern, dass sie sich bereit erklärt zu kandidieren und wünsche uns allen in den schwierigen Zeiten Freude und Erfolg bei der vielfältigen Arbeit im Kirchenvorstand.

 

Kirchenvorstand

Nun, welche Stellung und Aufgaben hat der Kirchenvorstand St. Mariä Heimsuchung?

Der Kirchenvorstand ist die juristische Person der Kirchengemeinde. Er verwaltet die Finanzen, den Friedhof in Gimborn, die Grundstücke sowie Gebäude einschließlich der vier Kirchen in Marienheide, Gimborn und Nochen. Zugleich ist er Arbeitgeber für die vielen bei der Pfarrgemeinde angestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kirchengemeinde und im Kindergarten Arche.

Vertreten wird die Kirchengemeinde St. Mariä Heimsuchung durch:

  • Pater Joseph Rayappa
    Leitender Pfarrer und 1. Vorsitzender des Kirchenvorstandes
  • Joachim Stötzel
    1.  stellvertretender Vorsitzender
  • Peter Weber-Heck
    2. stellvertretender Vorsitzender

In der konstituierenden Sitzung am 30. November 2021 wurden die Koordinatoren der Ausschüsse gewählt:

  • Marcel Reuter - Bau- und Immobilienausschuss
  • Joachim Stötzel  - Finanzausschuss
  • Marion Gollan (VL) - Personalausschuss

Schwerpunkte in den nächsten Jahren:

  • Abschluss der Sanierung der Wallfahrtskirche Marienheide
  • Sanierung der Immunitätsmauer rund um das Kloster und die Kirchen
  • Abschluss des Verkaufs des „Paulsdom“ in Kotthausen
  • Erneuerung der IT- und Kommunikationsinstallationen im Pfarrhaus/Kloster
  • Einbau eines Lastenaufzuges in der Kita Arche
  • Erneuerung der Außentreppe an St. Hedwig in Nochen
  • Einrichtung des Medialen Kirchensystems in St. Hedwig in Nochen
  • Einbau neuer Fenster im Erdgeschoss des Borromäushauses

Die uns vom Erzbistum Köln zur Verfügung gestellten finanziellen Mittel werden ausschließlich für die vielfältigen Aufgaben in unserer Kirchengemeinde eingesetzt.

Aus den Zuwendungen des Generalvikariates Köln werden Betriebs- und Personalkosten bezahlt.

Des Weiteren sorgen diese Gelder für den Erhalt der Gebäude, in denen das Gemeindeleben und kirchliche Aktivitäten stattfinden.

Trotz der angespannten Finanzlage hat der Kirchenvorstand die Budgets zur Finanzierung von pastoralen Aufgaben wie z.B. Jugendarbeit, Unterstützung der Messdiener, Chöre, Kommunion- und Firmgruppen, Erwachsenenseelsorge sowie weiterer Gremien für die nächsten Jahre nicht reduziert!

Wir wollen gestalten und nicht nur verwalten und gemeinsam mit Ihnen Allen Wege suchen, um die finanziellen Möglichkeiten in unserer Gemeinde zu verbessern.

Einen herzlichen Dank an alle die uns großzügig bei diesen und den zukünftigen Projekten finanziell unterstützen. Sei es durch Spenden für die Kirchen und dem Silbernen Sonntag, dessen Einnahmen zu 100% in der Gemeinde verbleiben.

Nicht unerwähnt und Ihnen wärmstens ans Herz legen möchte wir auch den Kirchbauverein. Helfen Sie mit und werden Sie Mitglied im Kirchbauverein. Die Mittel dienen dem Erhalt unserer Kirchen.

Im Namen des Kirchenvorstandes danke ich allen recht herzlich.

Joachim Stötzel
1. stellvertretender Vorsitzender